Embedded Computer und Touch Panel Computer

InnoTrans 2016: Syslogic zeigt EN50155 Steuerungsrechner, Touch Panels sowie eine neue CMOS-Kamera

Im September 2016 findet in Berlin die InnoTrans, die weltweit größte Bahnmesse, statt. Die Embedded-Spezialistin Syslogic ist wieder als Ausstellerin dabei. Syslogic ergänzt ihr Portfolio an Datenloggern und Steuerungsrechnern um eine CMOS-Kamera für Bahnanwendungen und einen Time-of-Flight-Sensor zur Überwachung der Sitzplatzbelegung im öffentlichen Verkehr.


Pünktlich zur Bahnmesse InnoTrans, die vom 20. bis 23. September 2016 in Berlin stattfindet, erweiterte die Embedded-Spezialistin Syslogic ihr Bahnportfolio. Syslogic zeigt in Berlin die weiterentwickelten Railway Computer, die sich als Datenlogger, FIS-Rechner (Fahrgastinformationssystem), Steuerungsrechner oder Network Video Recorder eignen. Zum ersten Mal zu sehen sind zwei Neuentwicklungen. Zum einen ist das eine CMOS-Industriekamera, zum andern ein Time-of-Flight-Sensor zur Überwachung der Sitzplatzbelegung im öffentlichen Verkehr.


Kontinuierlich weiterentwickelte EN50155 Railway Computer

  • <p>Die EN50155/EN45545 zertifizierten Railway Computer werden als Datenlogger, FIS-Rechner (Fahrgastinformationssystem), Steuerungsrechner oder Network Video Recorder eingesetzt.</p>

    Die EN50155/EN45545 zertifizierten Railway Computer werden als Datenlogger, FIS-Rechner (Fahrgastinformationssystem), Steuerungsrechner oder Network Video Recorder eingesetzt.

Syslogic kann auf über 20-jährige Erfahrung im Bahnmarkt zurückschauen. In den letzten Jahren hat das Unternehmen sein Portfolio an EN50155 zertifizierten Bahnrechnern kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut. Die Railway Computer werden weltweit von namhaften Herstellern wie Alstom, Bombardier, Siemens und Stadler Rail eingesetzt. Sie kommen als Datenlogger, FIS-Rechner (Fahrgastinformationssystem), Steuerungsrechner oder Network Video Recorder zum Einsatz.

Die Railway Computer von Syslogic werden für den Rolling-Stock-Einsatz entwickelt. Um die hohen Anforderungen der Bahn zu erfüllen, weisen Embedded Box PC einen galvanisch getrennten Speisungseingang auf und verfügen über verschraubbare M12-Stecker. Zudem sind die Railway Computer für die gängigen Bordspannungsanforderungen ausgelegt, sie lassen Speisespannungen von 16,8 bis 72 Volt Gleichspannung zu, optional auch 110 Volt. Zudem integriert Syslogic eine unterbrechungsfreie Stromversorgung S2 gemäß den Vorgaben der Bahnnorm EN50155. Sämtliche Railway Computer/Embedded Box PC sind lüfterlos, wartungsfrei und für den erweiterten Temperaturbereich von –40 bis +85 Grad Celsius zertifiziert. Zur Positionsbestimmung und Datenübertragung lassen sich die Railway Computer mit GPS- und LTE/GSM/UMTS-Funktionen ausstatten. Mit vielseitigen Schnittstellen wie RS232, RS422/RS485, CAN und Ethernet ist zudem eine flexible Systemanbindung möglich. Die Anbindung an bahntypische BUS-Systeme wie TCN oder MVB erfolgt über optionale Erweiterungskarten, die sich einfach integrieren lassen. An der InnoTrans zeigt Syslogic eine breite Produktpalette an EN50155 zertifizierten Bahnrechnern. Als Herstellerin mit eigener Fertigung inklusive SMD-Bestückung ist Syslogic auf Build-to-Order-Geräte spezialisiert, und das bereits ab kleinen Stückzahlen.

Neben der stetigen Weiterentwicklung der Railway Computer hat Syslogic weitere Bahnprodukte vorangetrieben. Das erste Mal in Berlin zu sehen, sind ein bahntauglicher Panel Computer, eine CMOS-Industriekamera und ein Time-of-Flight-Sensor.

Robuste Touch Panel Computer für den Railway-Einsatz

  • <p>Für den mobilen Einsatz hat Syslogic ihren Projektiv Kapazitiv Touch Panel
Computer mit M12-Steckern für LAN und Speisung ausgestattet. In 
Verbindung mit dem lüfterlosen Design eignen sich die Panel Computer
für den Einsatz unter ständigen Vibrationen.</p>

    Für den mobilen Einsatz hat Syslogic ihren Projektiv Kapazitiv Touch Panel Computer mit M12-Steckern für LAN und Speisung ausgestattet. In Verbindung mit dem lüfterlosen Design eignen sich die Panel Computer für den Einsatz unter ständigen Vibrationen.

Für den Einsatz in Schienenfahrzeugen hat Syslogic ihre Touch Panels aus der PCT Serie (Projected Capacitive Touch) angepasst. Bei den neuen Panel Computern verfügen die LAN-Schnittstellen und die Speisung über verschraubbare M12-Stecker. Damit werden die gängigen Bahnnormen betreffend Schock und Vibration wie EN61373: 2011-04 und EN60068-2-27: 2009 eingehalten.

Industrielle Überwachungs- und Rückfahrkameras für die Bahn

  • <p>Die CMOS-Industriekamera von Syslogic liefert ein analoges CVBS-Signal in 
hoher Bildqualität und mit kurzer Latenzzeit, wahlweise im Format PAL 
oder NTSC. Sie eignet sich als Rückfahrkamera oder zur Rampenüberwachung.</p>

    Die CMOS-Industriekamera von Syslogic liefert ein analoges CVBS-Signal in hoher Bildqualität und mit kurzer Latenzzeit, wahlweise im Format PAL oder NTSC. Sie eignet sich als Rückfahrkamera oder zur Rampenüberwachung.

Die Syslogic Kamera baut auf neuester CMOS-Technologie (Complementary metal-oxide-semiconductor) auf und verbindet die Vorteile analoger Kameras mit denen digitaler Kameras. Die CMOS-Industriekamera liefert ein analoges CVBS-Signal in hoher Bildqualität und mit kurzer Latenzzeit, wahlweise im Format PAL oder NTSC.

Die Kamera-Firmware integriert Aglorythmen zur Bildkorrektur wie Belichtungs- und Farbkorrektur, Entzerrung (Dewarping) oder Pan-Tilt–Zoom. Weiter ermöglicht die Kamera grafische Overlays, ein Feature, das bisher Digitalkameras vorbehalten war. Dank HDR-Charakteristik liefert die Syslogic Kamera sogar bei schwierigen Lichtverhältnissen sehr gute Bilder.

Die CMOS-Industriekamera erfüllt wie alle Produkte von Syslogic hohe Anforderungen an Langlebigkeit und Langzeitverfügbarkeit. Sie wurde für mobile Anwendungen konzipiert und eignet sich für Schienenfahrzeuge. Mögliche Anwendungen sind die Überwachung des Front- oder Heckbereichs oder die Rampenüberwachung.

Die CMOS-Industriekamera wird auch in Retrofit-Projekten eingesetzt – als Eins-zu-Eins-Ersatz für abgekündigte und nicht mehr erhältliche Analogkameras. Sie
kann in bestehende Kameragehäuse eingebaut werden. Dank den neuen Features der CMOS-Kamera lassen sich alte Systeme mit neuen Funktionen ergänzen. Die analogen Industriekameras von Syslogic sind in drei verschiedenen Gehäusetypen sowie als Board-Lösung für OEM’s erhältlich. Allen gemein sind die einfache Montage sowie die einfache Systemintegration.

Erkennen der Sitzplatzbelegung mittels TOF-Technologie (Time of Flight)

  • <p>Das Syslogic TOF-System (Time of Flight) eignet sich zur berührungslosen 
Überwachung der Sitzplatzbelegung im öffentlichen Verkehr.</p>

    Das Syslogic TOF-System (Time of Flight) eignet sich zur berührungslosen Überwachung der Sitzplatzbelegung im öffentlichen Verkehr.

Ebenfalls eine Premiere ist das TOF-System (Time of Flight) von Syslogic. Dieses eignet sich zur Erkennung der Sitzplatzbelegung im öffentlichen Verkehr. Die kompakte TOF-Kamera wird über der Sitzreihe montiert. Die Kamera sendet Infrarot-Lichtimpulse auf den Sitzplatz und misst für jeden Bildpunkt die Zeit, die das Licht bis zum Objekt und wieder zurück braucht. Damit wird der Sitzplatz abgetastet. Mittels einer Software, die Syslogic zusammen mit etablierten technischen Hochschulen entwickelt hat, erkennt das System, ob wirklich jemand auf einem Platz sitzt oder ob beispielsweise nur eine Tasche auf dem Sitz abgestellt wurde. Entsprechend kann die Auslastung eines Busses oder Zuges ermittelt werden, respektive es kann ermittelt werden, in welchem Abteil noch freie Sitzplätze verfügbar sind. Eine mögliche Anwendung wäre, Reisende bereits auf dem Bahnsteig zu den Wagons mit freien Sitzplätzen zu führen.

Die Vorteile der TOF-Technologie liegen in der Schnelligkeit, im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen, da die Sitzreihe nicht erst abgetastet werden muss. Die TOF-Kamera misst mit 16 Bildpunkten. Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Technologien ist, dass TOF ohne bewegliche Teile auskommt und entsprechend robust ist. Auch funktioniert TOF bei extremen Lichtverhältnissen. Im Gegensatz zu Videosystemen nimmt TOF keine Bilddaten auf, sondern lediglich Umrissdaten eines Messobjekts. Entsprechend bestehen keine Bedenken bezüglich Datenschutz. Die Syslogic TOF-Sensoren lassen sich mit verschiedenen BUS-Systemen koppeln.

Florian Egger, Vertriebsleiter bei Syslogic, sagt: «Der Bahnmarkt ist für uns zu einem der wichtigsten Standbeine geworden.» Dank der neuen Produktkategorie Vision Systems könne Syslogic ihren Bahnkunden ein noch umfassenderes Produktsortiment bieten als bisher, so Egger.

Für mehr Informationen besuchen Sie den InnoTrans Virtual Market Place.

Weiteres zu den Themen
HMI-Systeme/Touch Panels, Mobile Computing, Syslogic - aus dem Unternehmen

Aktuell leider kein Eintrag vorhanden.
Suche
Suchen auf der Website

Über die Suche können Sie die Website durchsuchen. Geben Sie einfach Ihren Suchbegriff in die Leiste ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Suchergebnisse zu sehen.